20 | 05 | 2024
01.07.2002 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Michael   
Samstag, den 04. Juni 2005 um 11:54 Uhr

Image

Die fertig verschraubten Sperrholzteile werden wieder mit den Gleisen versehen.

 

Image 
 Anschließend werden Korkplatten (Trittschalldämmung 5 mm) passend zurechgeschnitten und untergelegt. Die endgültige Lage der Korplatten und der Gleise wird mit Nadeln für die Pinnwand fixiert. Passt alles werden die einzelnen Korkplatrten nacheinander aufgeklebt.

Im Bild sieht man die Gleise auf der Korkbettung, außerdem ein untergeschraubtes und geleimtes Brett zur Verbindung der beiden Sperrholzteile. Die Gleise sind nur provisorisch fest, da als nächstes eine schwierige Entscheidung ansteht: Wie steuere ich meinen Schattenbahnhof? Abhängig davon müssen dann die Gleise mit Trennstellen versehen werden, der Strom angeschlossen und alles schön verkabelt werden. Die Entscheidung steht zum heutigen Tag noch aus. Ich schwanke derzeit zwischen der HEKI Schattenbahnhofssteuerung und der von LAUER. Warten wir's ab.
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 13. Juli 2008 um 12:21 Uhr